Scheidenstraffung ohne OP behandeln

Auf einen Blick:

  • Behandlung von „Lost-Penis-Syndrom“, gestörtem sexuellen Empfinden und beginnender Harninkontinenz ohne Operation
  • PRP- Plateled Rich Plasma: Gewinnung von Stammzellen und Wachstumsfaktoren aus dem eigenen Blut zur Straffung und Verbesserung des vaginalen Gewebes
  • Radiofrequenztherapie mit ThermiVa: Schmerzlose Tiefenerwärmung des Gewebes zur Neubildung von Collagen, Straffung der Bänder etc.
  • Alle Operationen in der Praxis

Laut Studien geben 46% aller Frauen an unter Orgasmus-Problemen zu leiden. Neben psychologischen Faktoren und Beziehungsproblemen stecken oft aber auch „nur“ körperliche Ursachen dahinter, wenn eine Frau durch Sex nicht mehr richtig stimuliert wird.

Durch komplizierte Geburten und Geburtsverletzungen, aber auch durch die natürliche Gewebealterung kann die Vagina ihre Elastizität verlieren. Die überdehnte Muskulatur führt zu einem Absinken der Bänder und des Beckenbodens, Stress-Inkontinenz und das „Lost-Penis-Syndrom“ können die Folge sein. Ist die Scheide nicht mehr eng genug, erfährt die Frau nicht mehr ausreichend Stimulation beim Geschlechtsverkehr und das Liebesleben schläft häufig ganz ein.

Anders als bei Männern, die mit Viagra behandelt werden können, steht bei Frauen keine wirksame medikamentöse Therapie zur Verfügung. Mussten Frauen sich für eine Scheidenstraffung früher einer Operation unterziehen, stehen heute wirksame unblutige Behandlungsmethoden zur Verfügung.

Scheidenstraffung und -verjüngung durch Radiofrequenztherapie und Platelet rich Plasma (PRP)

Bei Orgasmusproblemen durch eine erschlaffte Scheidenmuskulatur empfehle ich meinen Patientinnen neben speziellen Gymnastik-Übungen eine Kombination aus Radiofrequenztherapie mit ThermiVa®  und PRP-Therapie , weil ich damit die besten Ergebnisse bei dieser Problematik erziele.

Wie hilft Platelet rich Plasma (PRP) bei Orgasmusproblemen?

Bei Platelet rich Plasma handelt es sich um thrombozytenreiches, also plättchenreiches Plasma aus Ihrem eigenen Blut. Dieses PRP spielt seit Jahren eine wichtige Rolle in der Zahnheilkunde, der Orthopädie und Chirurgie. PRP enthält Wachstumsfaktoren, Hormone und bioaktive Stoffe, die Wundheilung, Gewebeerneuerung und Durchblutung verbessern. Es wird sogar bei Gelenksathrose eingesetzt.  PRP führt über eine Aktivierung von Stammzellen und Wachstumsfaktoren zu einer Verbesserung des vaginalen Gewebes und damit verbunden zu einem verbesserten Empfinden des Orgasmus. 

Vaginalstraffung durch Radiofrequenz mit ThermiVa®

ThermiVa® ist ein Radiofrequenz Gerät. Die positiven Auswirkungen von Radiofrequenzwellen auf die Heilung von Muskel- und Gewebeverletzungen sind schon lange bestens bekannt und werden vielerorts bereits seit Jahren in der Sportmedizin und der Rehabilitation eingesetzt. Die Radiofrequenzwellen führen zu einer Tiefenerwärmung des Gewebes und damit zu einer Neubildung von Kollagen und zu einer verbesserten Durchblutung.

Wie funktioniert die Scheidenstraffung mit ThermiVa® ?

Ein Stab in der Größe eines kleinen Fingers wird in die Scheide eingeführt und erwärmt, bei oberflächlicher Kühlung, die tieferen Gewebeschichten. Dieser Wärmereiz führt, vor allem in Kombination mit PRP, sehr rasch zur Bildung von neuen Kollagenfasern. Die Bänder und das Gewebe werden gestrafft, der Beckenboden angehoben.

Scheidenstraffung: Schnell, schmerzfrei, ohne Ausfallszeiten und mit anhaltendem Erfolg

In den meisten Fällen reicht eine Behandlung zur Scheidenstraffung aus. Die Therapie wird ambulant durchgeführt und ist vollkommen schmerzfrei, Sie können Ihren Alltag sofort wieder aufnehmen.