Faltenbehandlung

Auf einen Blick:

In meiner Ordination biete ich Ihnen mehrere Optionen zur Behandlung von Falten.

Mit Ausfallszeiten ist nicht zu rechnen, eine Betäubung ist nicht erforderlich (außer lokal bei der Fractora Faltenbehandlung.)

  • Mesotherapie: Mikroinjektionen mit dünnflüssiger Hyaluronsäure zum Aufpolstern der Oberhaut
  • Skin Booster: Hyaluronsäurebehandlung tieferer Hautschichten
  • Fillerbehandlung: Anhebung von tiefen Falten und Furchen durch formstabile Hyaluronsäure
  • Fractora: Kombination aus Needling und Radiofrequenz zur Stimulierung der Kollagenbildung
  • Botox: Wirkstoff zur Abschwächung von faltenbildenden Muskelbewegungen

Warum kommt es zur Faltenbildung?

Falten sind ein Zeichen der Hautalterung. Sie entstehen, weil mit zunehmendem Alter immer weniger der strukturbildenden Bestandteile der Haut,  – Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure –  gebildet werden. Dadurch wird die Haut dünner und weniger elastisch. Das Hoch – und Zusammenziehen der Gesichtsmuskulatur hinterlässt dann  mit der Zeit feine bis ausgeprägte Linien auf der Haut.

Kann man die Faltenbildung mildern?

Bis zu einem gewissen Grad ist das durchaus möglich. In meiner Ordination biete ich dazu mehrere Möglichkeiten an, je nachdem, was das vorherrschende Problem ist.

Hyaluronsäure als Faltenkiller

Die Fähigkeit sehr viel Feuchtigkeit zu binden, macht Hyaluronsäure zu einem wahren Wundermittel in der Behandlung von Falten. Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff, leider nimmt die Fähigkeit ihn zu bilden über die Jahre ab. Ich setze Hyaluronsäure in der Faltenbehandlung auf verschiedene Arten ein.

Mesotherapie gegen Falten

Bei der Mesotherapie setze ich punktgenaue Mikro – Injektionen direkt unter die Hautoberfläche, um minimale Mengen von besonders dünnflüssiger Hyaluronsäure großflächig in die oberste Hautschicht einzubringen. Dadurch werden Vertiefungen aufgepolstert. Da Hyaluronsäure sehr viel Feuchtigkeit speichert, kommt es zu einer Art Glow – Effekt, der die Haut insgesamt deutlich jünger aussehen lässt.

Die Mesotherapie – Behandlung ist so gut wie schmerzfrei. Eine Sitzung dauert ca. 10 – 15 Minuten.

Die Hyaluronsäure wird allerdings vom Körper wieder abgebaut. Mehrfache Anwendungen hinterlassen jedoch brauchbare kollagene Strukturen, sodass der Behandlungsbedarf abnimmt oder an der einen oder anderen Stelle überhaupt nicht mehr erforderlich ist.

meine frauenärztin - Dr. Maria Riedhart-Huter | Intimchirurgie und Laserzentrum Tirol
Skinbooster zur Behandlung von Falten

Soll die Hyaluronsäure in tiefere Hautschichten eingebracht und die Haut längerfristig mit Feuchtigkeit versorgt werden, ist das neuartigen Hyaluron-Skin-Booster-Verfahren das Mittel der Wahl. Ich empfehle eine Serie von drei Skin Booster Behandlungen vor allem zur Beseitigung von Knitterfältchen unter den Augen oder in der Mundregion.

Eine Skin Booster Behandlung dauert ca. 30 Minuten.

Filler zur Behandlung ausgeprägter Falten

Bei tiefen, ausgeprägten Falten schlage ich Ihnen eine Unterspritzung mit vernetzter Hyaluronsäure vor. Das ist Hyaluronsäure in zähflüssigerer Form. Diese Variante der Hyaluronsäure ist formstabiler und eignet sich hervorragend dazu, tiefe Falten und Furchen anzuheben und wieder auf Hautniveau zu bringen.

Fractora: Mit Radiofrequenz und Needling gegen Falten

Soll die Kollagenbildung der Haut besonders stark und bis zu 2 mm tief angeregt werde, rate ich zur Fractora Methode. Dabei handelt es sich um eine innovative Radiofrequenz-Anwendung, die Needling und Radiofrequenz kombiniert: Die Nadeln des Nadelkissens des Geräts sind gleichzeitig Elektroden. Das Erfolgsgeheimnis  von Fractora ist eine forcierte Wundheilung durch minimale Verletzungen, wodurch hauteigene Stammzellen aktiviert werden.

Nach einer lokalen Betäubung setze ich das Nadelkissen mit leichtem Druck auf das zu behandelnde Areal und lasse es bis zu einer halben Sekunde in einer Position. Kurz nach der Behandlung fühlt sich die Haut wie nach einem leichten Sonnenbrand an und ist leicht gerötet.

Nach ca. drei Wochen setzt die Kollagenneubildung ein und dauert über mehrere Monate an. Das Endergebnis wird im Laufe von zwei bis drei Monaten sichtbar. Fractora liefert sehr gute Ergebnisse bei  Krähenfüßen, Falten an Wangen und der Oberlippe, sowie bei Tränensäcken und großen Poren.

Botox zur Behandlung von Mimikfalten

Botox ist ein weiterer wichtiger Verbündeter im Kampf gegen Falten. Botox stellt die Muskulatur ruhig, indem der Wirkstoff die Reizübertragung zwischen Nervenende und Muskel hemmt. Die für die Faltenbildung verantwortlichen Gesichtsbewegungen werden damit abgeschwächt. Da die Wirkung von Botox nur auf einen spezifischen Sektor der behandelten Muskelpartien begrenzt ist, wird der Gesichtsausdruck nicht verändert. Ich empfehle Botox vor allem zur Behandlung von Mimikfalten im Nasenwurzel-, Augen- und Stirnbereich. Dazu spritze ich die Substanz mit einer feinen Injektionsnadel in die gewünschte Stelle. Die Wirkung tritt innerhalb der ersten Woche nach der Botoxbehandlung ein und hält ungefähr vier bis sechs Monate an. Die Behandlung mit Botox ist einfach in der Anwendung, praktisch schmerzfrei und schnell.