meine frauenärztin - Dr. Maria Riedhart-Huter | Intimchirurgie und Laserzentrum Tirol

Couperose - rote Äderchen im Gesicht

Auf einen Blick:

Behandlungsdauer: 15-30 Min 
Ausfallszeit:
keine 
Betäubung: nicht erforderlich
Sitzungen: mindestens 2-3

Was ist Couperose?

Rote Äderchen, auch Couperose genannt, ist eine verbreitete Hauterkrankung im Erwachsenalter. Eine genetische Ursache wird vermutet, helle Hauttypen sind besonders betroffen. Das Problem besteht darin, dass sich die Gefäße bei Reizung z.B. durch Wärme, zwar erweitern, aber dann nicht wieder zusammenziehen. Sie bleiben als feine Äderchen sichtbar, die bläulich – rot durch die Haut schimmern.  Am deutlichsten zeigen sie sich auf den Wangen und um die Nase herum.

meine frauenärztin - Dr. Maria Riedhart-Huter | Intimchirurgie und Laserzentrum Tirol

Kann man rote Äderchen im Gesicht verhindern?

Leider nein, bei entsprechender Veranlagung lässt sich Couperose nicht verhindern. Allerdings kann man das Fortschreiten der Hauterkrankung durch geeignete Maßnahmen hinauszögern. Ich empfehle meine PatientInnen, ihre Haut konsequent vor Reizungen zu schützen, immer auf geeigneten Sonnenschutz zu achten und eine spezielle Pflegeserie zu verwenden. Bei winterlichen Temperaturen empfiehlt sich eine Kälteschutzcreme. Aber Achtung, diese muss wieder entfernt werden, sobald man geheizte Räume betritt, um einen Wärmestau zu verhindern

Rosacea als Hauterkrankung

Aus einer unbehandelten Couperose, kann sich im Laufe der Zeit eine Rosacea entwickeln. Als nächstes Stadium nach den erweiterten Äderchen können sich neben trockenen, schuppigen Hautstellen auch kleine Pickelchen und Knötchen bilden. Häufig sind diese Symptome von Juckreiz und brennenden oder stechenden Schmerzen begleitet. Im dritten Stadion kommt es zu Wucherungen von Gewebe und Talgdrüsen, bei Männern auch zur „Knollennase“.

Obwohl Rosacea nicht heilbar ist, kann man sie heute sehr gut behandeln. Im Mittelpunkt der Behandlung steht eine äußerliche Therapie mit entzündungshemmenden Cremes oder Gels. In schweren Fällen helfen niedrig dosierte Antibiotika.

 Können rote Äderchen im Gesicht entfernt werden?

Ja, mit Hilfe von kontrollierten Lichtimpulsen  („Intense Pulsed Light“, IPL) ist das möglich.

Wie läuft eine IPL Behandlung gegen Couperose ab?

Ich beginne mit dem Auftragen eines Gels auf das zu behandelnde Hautareal. Das Gel kühlt und erhöht die Leitfähigkeit der Haut. Sodann veröde ich die störenden roten Äderchen mit einem Handstück, das kontrollierte Lichtimpulse abgibt. Die Lichtimpulse werden vom Blutfarbstoff, dem Hämoglobin, im dunkelroten, sauerstoffarmen Blut des Gefäßes aufgenommen und in Wärme umgewandelt. Dadurch gerinnt das Blut im Gefäß. Das geronnene Blut und die Gefäßüberreste werden vom Körper abgebaut.

Wie lange dauert eine Couperose Behandlung und ist mit Ausfallszeiten zu rechnen?

Sie können von einer Behandlungszeit von 15 – 30 Minuten ausgehen und brauchen keine Ausfallszeit einzuplanen.

Nur in seltenen Fällen kann es direkt nach der Behandlung der Couperose zu einer Rötung und leichten Schwellung kommen, die einige Stunden anhält.

Wie schnell sind Erfolge bei der IPL Behandlung gegen rote Äderchen sichtbar?

Die ersten Erfolge sind schon nach der zweiten Behandlung sichtbar. Meist werden 2  – 3 Behandlungen benötigt.