Lippen aufspritzen

Auf einen Blick:

  • Lippen aufspritzen mit Hyaluronsäure – der Effekt verschwindet ca. nach einem halben Jahr
  • Betrachtung der gesamten Gesichtsharmonie, um ein natürliches Ergebnis mit vollen schönen Lippen zu erzielen
  • Lipofilling – Lippen mit Eigenfett unterspritzen: Nachhaltiges Ergebnis mit mehr Risken

Volle, wohlgeformte Lippen gelten für Frauen als Schönheitsideal. Oft sieht man in den Medien aber seltsame Interpretationen dieses Ideals. Groteske Entenschnäbel oder Schlauchbootlippen rufen beim Betrachter eher Verständnislosigkeit als Bewunderung hervor.

Dabei ist das Verfahren schmale, schlaffe oder asymmetrische Lippen mit Hyaluronsäure aufzupolstern eine sehr gute Methode, um dem Gesicht eine jüngere und positivere Ausstrahlung zu verleihen. „Gewusst wie“ ist allerdings das Geheimnis für ein harmonisches und natürliches Ergebnis. So konzentriere ich mich nicht nur auf die Lippen, sondern berücksichtige die gesamte Gesichtsharmonie.  Ebenso wichtig wie das Lippenrot selbst ist die Stellung des Kiefers, die Mundwinkel und das natürliche Verhältnis von Mund zu Gesicht.

  • Lippen Vorher und Nachher
Lippen Vorher und Nachher

Lippen aufspritzen mit Hyaluronsäure

Die Elastizität der Lippen lässt mit dem Alter nach, die Lippen werden dünner und wirken schlaffer. Häufig ist auch nur die Oberlippe zu schwach ausgeprägt oder der Mund wirkt eher insgesamt wie ein Strich, was dem Gesicht einen verbissenen Ausdruck verleihen kann.

Mit Hyaluronsäure-Unterspritzungen kann man hier korrigierend eingreifen. Wichtig dabei ist das Hyaluron in die anatomisch richtige Hautschicht direkt in das Lippenrot zu injizieren, um den berüchtigten Entenschnabel zu vermeiden.

Vor- und gleichzeitig Nachteil der Behandlung ist, dass sich das Hyaluron nach fünf bis sechs Monaten abbaut und der Volumeneffekt dadurch verschwindet. Vorteil, weil man dadurch die Möglichkeit erhält, die Lippen, angepasst an den Alterungsprozess, immer neu zu modellieren, Nachteil, weil man eben immer wieder behandeln muss.

Lipofilling: Lippen nachhaltig aufspritzen mit Eigenfett

Wer bereits Erfahrungen mit dem Aufspritzen der Lippen mit Hyaluronsäure gesammelt hat und mit dem Ergebnis zufrieden war, kann mit der Unterspritzung von Eigenfett ein nachhaltiges Ergebnis erzielen.

Beim sogenannten Lipofilling wird an einer anderen Körperstelle eine wenig Fett abgesaugt und medizinisch aufbereitet und gereinigt. Anschließend wird es, anatomisch richtig, in die Lippen injiziert. Durchschnittlich 75 Prozent der injizierten Fettzellen wachsen dort fest. Dadurch kann ein dauerhaftes Ergebnis erzielt werden. Allerdings beinhaltet diese Methode mehr Risken als die Hyaluronsäurebehandlung. So können injizierte Fettzellen auch asymmetrisch festwachsen, was weitere Korrekturmaßnahmen nach sich zieht.

Schöner Mund durch Kombination von Unterspritzung und Erbium Yag Laser

Einen deutlich verjüngenden Effekt der Mundpartie erreichen Patientinnen durch ein Aufspritzen der Lippen in Kombination mit einer Behandlung der Oberlippenfältchen mit dem Erbium Yag Laser.