Chemische Peelings gegen Akne, Pigmentflecken oder Falten

Chemische Peelings sind eine beliebte medizinische Behandlung, um die Haut zu verj√ľngen, Pigmentflecken zu reduzieren und ein frisches, jugendliches Aussehen zu erzielen. Bei dieser nicht-invasiven Methode wird eine dermatologische S√§ure auf die Haut aufgetragen, um die √§u√üere Hautschicht abzutragen und die Bildung neuer Hautzellen anzuregen.

Auf einen Blick

  • Zur Behandlung von Akne und Aknenarben, Hautunregelm√§√üigkeiten wie Pigmentflecken, Sonnensch√§den oder Altersflecken, F√§ltchen und feine Linien
  • Unterschiedliche S√§ure je nach Problem und Hautbeschaffenheit
  • Dauer der Behandlung ca. 60 Minuten
  • Ca. 3 bis 7 Tage bis die Haut wieder normal aussieht
  • Nebenwirkungen wie R√∂tungen oder leichte Schwellungen

Wof√ľr werden chemische Peelings eingesetzt?

Mit chemische Peelings können verschiedene Hautprobleme behandelt werden:

  • Akne und Aknenarben: Chemische Peelings kommen bei Akne zum Einsatz, indem sie abgestorbene Hautzellen entfernen, die k√∂rpereigene Kollagenproduktion anregen und das Erscheinungsbild von Aknenarben mildern.
  • Hautunregelm√§√üigkeiten wie Pigmentflecken, Sonnensch√§den oder Altersflecken k√∂nnen gut mit chemischen Peelings behandelt werden. Sie helfen, das Hautbild zu verfeinern und einen gleichm√§√üigeren Teint zu erzielen.
  • Falten und feine Linien: Durch das Abtragen der obersten Hautschicht k√∂nnen chemische Peelings das Erscheinungsbild von Falten und feinen Linien reduzieren. Die stimulierte Kollagenproduktion l√§sst die Haut straffer und glatter erscheinen.

Wie läuft eine Behandlung mit chemischen Peelings ab?

Der Ablauf einer Behandlung mit chemischen Peelings kann je nach Art und  Schwere der Hautprobleme variieren. In der Regel beinhaltet die Behandlung jedoch folgende Schritte:

  1. Vorbereitung der Haut: Vor der Behandlung wird die Haut gr√ľndlich gereinigt und von Make-up und R√ľckst√§nden befreit.
  2. Anschlie√üend trage ich das chemische Peeling auf die Haut auf. Je nach Art und Intensit√§t der S√§ure kann das ein leichtes Kribbeln oder Hitzegef√ľhl verursachen.
  3. Einwirkzeit: Das Peeling wird f√ľr eine bestimmte Zeit, meistens zwischen 20 und 60 Minuten auf der Haut belassen, um den gew√ľnschten Effekt zu erzielen. Die Einwirkzeit variiert je nach Art des Peelings und der individuellen Ausgangsposition der Patientin
  4. Neutralisation und Reinigung: Nach der vorgegebenen Einwirkzeit wird das Peeling gegebenenfalls neutralisiert, was nicht bei jeder S√§ure der Fall ist, sowie die Haut gr√ľndlich gereinigt. Anschlie√üend wird die Haut gek√ľhlt.
  5. Zur Nachsorge empfehle ich die Verwendung von speziellen Feuchtigkeitscremes und Sonnenschutzcremes mit dem höchsten Lichtschutzfaktor

Wie lange sind die Ausfallszeiten bei chemischen Peelings?

Die Ausfallszeit nach einem chemischen Peeling kann je nach Tiefe des Peelings variieren. Bei leichten Peelings dauert es meist nur drei Tage bis die Haut wieder normal aussieht, bei mittelschweren chemischen Peelings braucht sie ca. 1 Woche. Bei starken Peelings kann es zwei bis drei Wochen dauern, bis sich die Haut vollständig erholt hat.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

M√∂gliche Nebenwirkungen von chemischen Peelings k√∂nnen vor√ľbergehende R√∂tungen, Schwellungen, Hautsch√§lungen und Empfindlichkeit.