Nicht invasive Therapie gegen Rosacea, Akne und Pigmentflecken

Die Photodynamische Therapie (PDT) ist eine vielversprechende nicht-invasive Behandlungsmethode in der Dermatologie, die mithilfe von LED-Licht¬† eine gezielte Bek√§mpfung von Hautproblemen wie Rosacea, Pigmentflecken oder Akne m√∂glich macht. Die Kombination von lichtsensibilisierenden Substanzen bei gleichzeitiger Lichtaktivierung hat sich als wirksames Mittel erwiesen, um verschieden Hauterkrankungen zu behandeln. Vereinfacht gesagt, stellt die Photodynamische Therapie eine Kombination aus schwachem chemischen Peeling und LED Licht dar ‚Äď allerdings mit beeindruckenden Ergebnissen.

Auf einen Blick

  • Nicht invasive Behandlung von Rosacea/Couperose, Pigmentflecken (Melasma) und Akne
  • Kombination aus LED-Licht mit unterschiedlicher Wellenl√§nge und lichtverst√§rkendem Serum
  • Behandlungsdauer ca. 45 Minuten,¬† 4 bis 6 Behandlungen im Abstand von 2 Wochen, keine Ausfallszeiten
  • Ergebnis h√§lt ca. zwischen einem und drei Jahren an

PDT: LED-Licht + lichtverstärkendes Serum = schöne Haut

Die LED-Behandlung, die einen Teil der Photodynamischen Therapie ausmacht, nutzt f√ľr verschiedene Hauterkrankungen unterschiedliche Lichtwellenl√§ngen. Verst√§rkt wird Wirkung noch durch das Auftragen eines photosensibilisierenden Serums.¬† Durch die Kombination von LED-Licht mit lichtverst√§rkendem Serum wird die Zellerneuerung der Haut angeregt, Entz√ľndungen reduziert und die Kollagenproduktion gesteigert. Die Behandlung hilft der Haut sich zu regenerieren. Ein frisches, strahlendes Hautbild ist das Ergebnis.

Nicht-invasive Anwendung mit schönen Ergebnissen

Die Anwendung der Photodynamische Therapie¬† in der Dermatologie zeigt viele Vorteile. Die gezielte Wirkung der Behandlung erm√∂glicht es, Hautprobleme wie Rosacea, Pigmentflecken und Akne effektiv zu behandeln, ohne gesundes Gewebe zu sch√§digen, weswegen die Photodynamische Therapie auch f√ľr empfindliche Haut empfehlenswert ist.

Wirksame Therpie gegen viele Hautkrankheiten

Bei der Behandlung von Rosacea hilft die Photodynamische Therapie¬† R√∂tungen und Entz√ľndungen zu reduzieren w√§hrend sie die Haut mit Feuchtigkeitkeit verorgt. Bei Pigmentflecken wiederum steht die Regulierung der √ľbersch√ľssigen Melaninproduktion im Vordergrund und im Falle von Akne hilft die Photodynamische Therapie die Talgproduktion zu reduzieren, Bakterien zu bek√§mpfen und Entz√ľndungen zu lindern.

Ablauf  PDT-Behandlung

Die kombinierte Lichtbehandlung umfasst das Auftragen der photosensibilisierenden Substanz und die Bestrahlung mit LED-Licht. Die gesamte Prozedur dauert ca. 45 Minuten. Je nach Ausgangssituation k√∂nnen mehrere Sitzungen notwendig sein, meistens 4 bis 6 Anwendungen im Abstand von jeweils 2 Wochen. Im Anschluss an die Behandlung sind keine Ausfallszeiten einzuplanen, Sie k√∂nnen Ihre gewohnten T√§tigkeiten sofort wieder aufnehmen, allerdings sollte die Haut mit einer Sonnencreme LSF 50 gesch√ľtzt werden.

Wie lange halten die Ergebnisse nach der Photodynamische Therapie an?

Das ist nat√ľrlich individuell und h√§ngt auch vom Verhalten des/der PatientIn ab, zum Beispiel, ob nach der Behandlung von Pigmentflecken konsequent Sonnenschutz verwendet wird. Grunds√§tzlich halten die Ergebnisse aber zwischen einem und drei Jahren an.

Womit lässt sich die Photodynamische Therapie kombinieren?

Bei allen meinen PatientInnen verfolge ich immer einen ganzheitlichen Ansatz um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Die Photodynamische Therapie lässt sich gut mit Mesotherapie, Filler, Botox, Microneedling oder Laser kombinieren